Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Der 5. Wohntag im Rückblick

Am 05. September fand der nunmehr 5. Aktionstag zum Wohnen im Alter in Potsdam statt. Wieder waren ca. 70 Interessierte aus vielen Landkreisen Brandenburgs gekommen, dabei oft bekannte Gesichter, die sich das Thema im Seniorenbeirat, in der Kommune oder in Unternehmen auf die Fahne geschrieben haben und sich auf den jährlichen Austausch freuen. Aber auch Vertreter aus Seniorenbeiräten und Einrichtungen waren gekommen, weil bei ihnen das Problem immer stärker in den Mittelpunkt rückt.
In diesem Jahr stand die Frage der wirksameren Beratung der Älteren zum rechtzeitigen Umbau ihrer Wohnung oder ihres Hauses im Fokus. Viele kommen nur im Notfall, wenn es nicht mehr anders geht. Langfristigeres Denken und Handeln wäre hier für alle von Vorteil.
Der Referent Herr Schatz von der Hochschule Harz hatte genau untersucht, warum es so schwierig ist, die Menschen rechtzeitig zu erreichen und welche Wege möglicherweise erfolgreich sein können.Auch hier ist Vielfalt gefragt, vor allem aber Nähe zum Alltag der Menschen. Die drei vorgestellten guten Beispiele betätigten das genau. Die Musterwohnung Selma, die im vorigen Jahr im Landkreis Havelland geschaffen wurde, ist extra für "Otto-Normalverbraucher" konzipiert worden - niedrigschwellig, kostengünstig, nah am Bürger. Auch die Erfahrungen der Handwerker in Teltow-Fläming, die als Gesundheitsdienstleister die Menschen beraten und "aus einer Hand" unterstützen, wissen die kleinen Schritte zu schätzen, nicht die großen Lösungen.Das dritte Beispiel kam aus Berlin Pankow. Hier besuchen Wohnlotsen alten Menschen und suchen gemeinsam mit ihnen nach Lösungen. Auch dieser Ansatz wurde mit Begeisterung aufgenommen.
In den Diskussionsforen am Nachmittag wurden die verschiedenen Wege und ihre Rahmenbedingungen engagiert diskutiert.
Die Ergebnisse können Sie jetzt in der Dokumentation nachlesen.
Eintrag vom 20.09.2017 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.