Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Runder Tisch für mehr Mehrgenerationenwohnen

In Industrie und Wirtschaft hat man bereits verstanden, dass die Zusammenarbeit von Alt und Jung eine erfolgreiche Symbiose sein kann. Erfahrung und Wissen der Älteren gepaart mit Tatendrang und Energie der Jüngeren spart eben nicht nur (Schulungs-) Zeit sondern auch Geld.
Nicht viel anders verhält es sich auch mit dem Zusammenwohnen der Generationen. Dazu müssen die unterschiedlichen Generationen einander jedoch angenähert und für die Idee 'Mehrgenerationenwohnen' begeistert werden.
Eben dies war denn auch das Ziel des runden Tisches der Sozialmanagerinnen der WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH Eberswalde zum Thema Mehrgenerationenwohnen letzten Monat; Probleme beim Mehrgenerationenwohnen abbauen, das Zusammenleben intensiver gestalten und darüber schließlich die Popularität dieser Wohnform steigern.
Zusammen mit Kreisverwaltung und sozialen Trägern arbeiteten die Sozialmanagerinnen Mandy Gerner und Kathleen Lorenz daran, die Vorteile dieses Zusammenwohnens hervorzuheben und neue Gelegenheiten zum ‚Zusammenschmelzen‘ zu schaffen, wie z. Bsp. über die Bereitstellung von Räumen für Projekte sozialer Träger.
Die gesammelten Ideen sollen nun in weiteren runden Tischen konkretisiert und letztlich auch umgesetzt werden, damit sich das Zusammenleben der Generationen auch in anderen Siedlungen so positiv entwickelt, wie in den in den Jahren 2008 und 2009 renovierten Wohnungen in der Messingsiedlung der WHG. Dort ist der Generationenmix nämlich bereits funktionierende Realität, in der sich Mieter unterschiedlicher Altersgruppen tatkräftig gegenseitig unterstützen. Mehrgenerationenwohnen kann eben auch eine funktionierende Symbiose sein!
Eintrag vom 13.12.2017 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.