Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Bündnis für Wohnen auf gutem Weg

Kurz vor dem einjährigen Bestehen des im März 2017 gegründeten Bündnisses für Wohnen in Brandenburg haben die Mitglieder am 24. Januar in Potsdam eine erste Zwischenbilanz gezogen. Wie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) in einer Pressemitteilung mitteilte, lobte Bauministerin Schneider dabei die Arbeit des Bündnisses und hob besonders hervor, dass es durch dieses gelungen sei „den Neubau von Wohnungen mit Mietpreis- und Belegungsbindung wieder anzuschieben.“ So waren im Jahr 2017 fast 13% mehr neue Wohnungen bewilligt worden als noch im Vorjahr, was die Ministerin als Beleg dafür wertete, „dass die ersten Maßnahmen zur Verbesserung der Wohnraumförderung“ wirkten. Die Vorständin des BBU Verbandes Berlin- Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V., Maren Kern, merkte darüber hinaus an, dass in Brandenburg keine Stadt der anderen glich und es entsprechend notwendig sei, die Förderung so zu anzulegen, dass „künftig noch wesentlich besser auf die Bedürfnisse vor Ort eingegangen werden“ könne. Im Fokus des Bündnisses solle auch mehr eine generell positive Wohnsituation als nur der Bau neuer Wohnungen stehen. Dr. Oliver Hermann vom Städte- und Gemeindebund Brandenburg begrüßte die Bereitschaft des Ministeriums „künftig auch Zuschüsse im ganzen Land“ zu zahlen und nicht nur im Umland Berlins. Des Weiteren rief er dazu auf, die „für Zwecke der Wohnraumförderung veranschlagten Mittel auch nach Auslaufen des Solidarpaktes im Jahre 2019 … in der bisherigen Höhe zu verstetigen“. Auch die Reduktion von Baukosten bei Neubauten ist in den Arbeitsgruppen bereits thematisiert worden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL).
Eintrag vom 30.01.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.