Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Wohnformen » Wohngemeinschaften » Einführung WG

Wohngemeinschaften

Bild zum Thema Wohngemeinschaften

Gemeinsam backen in der WG

Was kennzeichnet die Wohngemeinschaft?
Als „Wohngemeinschaft“ wird von den Experten eine Gruppe von Menschen bezeichnet, die gemeinsam in einer Wohnung leben, obwohl sie keine familiäre Bindung haben. Jeder von ihnen hat meist ein bis zwei Zimmer separat angemietet. Küche, Bäder und häufig auch einen Gemeinschaftsraum nutzen alle gemeinsam. Man kennt das vor allem von jungen Menschen, die zusammen in einer WG wohnen. Mittlerweile gibt es auch immer mehr Ältere, die Vorteile für sich in dieser Form des Wohnens und Lebens sehen.
Eine Form ist die Seniorenwohngemeinschaft, in der zwei oder mehrere ältere Menschen zusammen wohnen. Wenn es darum geht, auch mit Menschen anderer Generationen Kontakt zu haben, ist ein Zusammenleben in der Wohnung nicht immer die beste Lösung. Es gibt aber interessante Varianten, wie sich Jung und Alt innerhalb einer Wohnung gegenseitig bereichern und unterstützen können, so z.B. das „Wohnen für Hilfe“.

Verbindung von Wohnen und Pflege in einer Wohngemeinschaft
Eine zunehmende Form der Wohngemeinschaft älterer Menschen in Brandenburg ist das Zusammenleben von Menschen mit besonderen Pflege- und Unterstützungsbedarfen in einer geeigneten Wohnung. Betroffene bzw. ihre Angehörigen schließen sich in einer Auftraggebergesellschaft, einem Verein zusammen und organisieren eine gemeinsame Wohnung, in der jeder ein Zimmer mietet, die gemeinsame Betreuung und die Gemeinschaftsräume mitfinanziert. So entsteht eine selbst organisierte Wohngemeinschaft für Menschen mit Betreuungs- und Pflegebedarf.
Ähnliche Formen werden auch zunehmend von Pflegediensten, Wohnungsgesellschaften und anderen Leistungserbringern initiiert, organisiert und geführt. In diesen Fällen unterliegen diese Wohnformen grundsätzlich dem Brandenburgischen Pflege- und Betreuungswohngesetz (BbgPBWoG) und somit auch der staatlichen Heimaufsicht. Bei den Beratungsstellen kann man sich informieren, wo es in der Region solche Formen gibt bzw. wie man selbst eine solche Wohngemeinschaft aufbauen kann.
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.