Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap

Der Freisitz

Bild zum Thema Die angepasste Wohnung

Blumenpflege auf dem Balkon

Untersuchungsergebnisse belegen, dass ältere Menschen sich sehr einen Balkon, eine Terrasse oder eine Loggia in ihrer Wohnung wünschen. Gerade für Menschen, deren Mobilität eingeschränkt ist und die nur selten ihr Haus oder ihre Wohnung verlassen können, sind Aufenthaltsräume im Freien sehr wichtig. Sie erweitern den Wohnraum, ermöglichen das Erleben von Natur und Kommunikation und können eine gesunde Lebensweise unterstützen.

Bild zum Thema Die angepasste Wohnung

Mit einer Stufe zum Balkon

Mit einer Stufe zum Balkon
Ein solcher Freisitz an der Wohnung sollte nach DIN 18025 mindestens eine Fläche von 150 cm x 150 cm haben, damit auch für Rollstuhlbenutzer ausreichende Bewegungsfläche vorhanden ist. Überdachungen und seitliche Abschirmungen schützen gegen Witterung und unerwünschte Blicke. Die Brüstung sollte möglichst nicht die Sicht versperren.
Sehr häufig ist die Schwelle vom Wohnraum zum Balkon eine Stolpergefahr. Diese nicht selten hohen Türschwellen stellen ein Schutz gegen Feuchtigkeit und Schlagregen dar. Andererseits stellen sie für Gehbehinderte auch eine gefährliche Barriere dar. Mit kleinen Umbauten kann man hier Lösungen finden. Bei Gehbehinderungen hilft evt. eine zusätzliche Stufe im Wohnbereich und ein Haltegriff, um sicher auf den Balkon zu gelangen. Es ist auch möglich, den Balkonfußboden z.B. durch eine Balken/Bretterlage anzuheben, damit die Schwelle nicht mehr so hoch ist. Kann die Schwelle zum Freisitz nicht mehr überwunden werden, z.B. auch von Rollstuhlbenutzern, dann muss diese beseitigt werden. Das ist technisch möglich, muss aber von einem erfahrenen Handwerker durchgeführt werden, denn es darf nach der Beseitigung der Schwelle kein Regenwasser in den Wohnraum dringen.
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.