Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Wissenswertes » Nützliche Informationen zum Thema » Interessante Internetseiten

www.wohnprojekte-portal.de 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema
Mit über 100 Gruppen, 200 Projekten in Gründung und 700 realisierten Projekten ist das PORTAL die größte existierende Sammlung von ideell geprägten Projekten in Deutschland. Es dient Profis und Amateuren nicht nur als Vermittlungsbörse, sondern auch als Nachschalgewerk für Berater/Innen, Veranstaltungen, Informationen und Literatur. Schauen Sie nicht nur hinein, sondern tragen Sie gerne ein und informieren Sie den Träger, die Stiftung trias, wenn etwas fehlt.

www.Neue-Wohnformen.de  

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema

In Ergänzung des www.wohnprojekte-portals werden auf www.Neue-Wohnformen.de Projekte von Trägern der freien Wohlfahrtspflege und gewerblichen Anbietern veröffentlicht.
Beide Internetplattformen bieten einen umfassenden Überblick über Angebote rund um „neue Wohnformen“ in Deutschland und einigen anderen Ländern.

Internetauftritt "Wohnen für ein langes Leben" 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema

Die immer älter werdende Bevölkerung ist mittlerweile auch ein Thema für die Wohnungswirtschaft. Denn 93 Prozent der über 65jährigen wohnen in ihrer altvertrauten Wohnung und wollen dort auch bleiben. Die im Bundesverband der Wohnungs- und Immobilienunternehmen vertretenen Unternehmen haben das Konzept "Wohnen für ein langes Leben" entwickelt und einen Preis ausgelobt. Auf der Internetseite finden Sie Projekte, die bereits realisiert wurden und die Ihnen Anregungen für Ihre eigene konkrete Situation liefern können.

Internetportal "Wegweiser Demenz"

Das Portal "Wegweiser Demenz" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bietet Informationen zu Therapie-, Pflege- und Hilfsangeboten, zu gesetzlichen Leistungen und den Rechten und Pflichten von Demenzkranken und ihren Angehörigen. Eine Datenbank enthält Adressen, Öffnungszeiten und Ansprechpartner der Anlaufstellen vor Ort, zum Beispiel von Gesundheitsämtern, Pflegekassen oder Pflegeeinrichtungen.

Kompetenznetzwerk Wohnen, eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema
Vier Kooperationspartner, die BaS - Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros-, die empirica ag, das Forum gemeinschaftliches Wohnen und die Volkssolidarität Neubrandenburg, haben sich zusammengeschlossen und bauen ein Kompetenznetzwerk „Neues Wohnen im Alter“ mit dem Schwerpunkt gemeinschaftliche Wohnformen auf. Neben dem allgemein zugänglichen Informationsangebot auf diesen Internetseiten sollen Interessierte an gemeinschaftlichen und anderen modernen Wohnformen im Alter in bestimmten Erprobungsregionen durch mobile Beratungsteams unterstützt werden. Anlaufstellen für dieses Informations- und Beratungsangebot sind je nach Region ausgewählte Seniorenbüros, Beratungsstellen oder das Büro der Volkssolidarität in Neubrandenburg.

Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. Bundesvereinigung 

Das „Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung“ (FGW), gegründet 1992, ist ein Zusammenschluss von Vereinen und Einzelpersonen, die gemeinschaftliche, generationsübergreifende Wohnformen bekannt machen, initiieren und verwirklichen. Der Verein hat Mitglieder in allen Bundesländern und unterhält neben der Geschäftsstelle in Hannover ein Netz von Regionalen Kontaktstellen.

Nullbarriere.de - Die Webseite zum Themenkreis Barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema
Schwerpunkte sind Informationen zu den einschlägigen DIN-Normen und damit verbundene Anbieter und Produktpräsentation, die Vorstellung interessanter Projekte und Initiativen sowie Auskünfte zu Fördermitteln, Zuschüssen und Finanzierungsmöglichkeiten.
Unter der Rubrik Wissenswert werden Beiträge, Artikel und Arbeiten von Architekten und Planern vorgestellt.
Literaturhinweise und Downloadmöglichkeiten verschiedener Planungshilfen runden das Angebot ab.
Das Angebot richtet sich sowohl an Planungs- und Ausführungsfirmen als auch an private und öffentliche Bauherren barrierefreier Bauvorhaben.

Pflegeinitiative Brandenburg  

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema
Im Dezember 2006 hat die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie zu einer Pflegeinitiative im Land Brandenburg unter der Dachmarke „Die Perspektive heißt miteinander“ aufgerufen, die vom 21. Juni 2007 bis Anfang November 2008 durchgeführt wurde. Unter dem Motto „Später beginnt jetzt“ haben sich zahlreiche Partner diesem Aufruf angeschlossen.

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenorganisationen 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) e.V. tritt als Interessenvertretung der älteren Generationen in Deutschland vor allem dafür ein, dass jedem Menschen ein selbstbestimmtes Leben im Alter möglich ist und die dafür notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Sie setzt sich dafür ein, dass auch alte Menschen die Chance haben, sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen und sich das im öffentlichen Meinungsbild über "die Alten" widerspiegelt.

Kuratorium Deutsche Altenhilfe 

Das Kuratorium Deutsche Altenhilfe (KDA) entwickelt seit über 45 Jahren im Dialog mit seinen Partnern Lösungskonzepte und Modelle für die Arbeit mit älteren Menschen und hilft, diese in der Praxis umzusetzen. Es trägt durch seine Projekte, Beratung, Fortbildungen, Tagungen und Veröffentlichungen wesentlich dazu bei, die Lebensqualität älterer Menschen zu verbessern. Dabei versteht sich das KDA als Wegbereiter für eine moderne Altenhilfe und Altenarbeit.

Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros, kurz BaS, ist ein Zusammenschluss der Träger von Seniorenbüros. Sie fördert das freiwillige Engagement älterer Menschen.
Ziele:
- Vermittlung eines positiven Altersbildes durch Darstellung der Potenziale älterer Freiwillige
Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen
- Verbesserung der Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement
- Auf- und Ausbau von Infrastruktureinrichtungen für ältere engagierte Menschen
- Stärkung des Generationszusammenhaltes

Bertelsmann-Stiftung 

Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition ihres Gründers Reinhard Mohn für das Gemeinwohl. Fundament der Stiftungsarbeit ist die Überzeugung, dass Wettbewerb und bürgerschaftliches Engagement eine wesentliche Basis für gesellschaftlichen Fortschritt sind.

Gemeinsam mit Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen will die Stiftung frühzeitig Herausforderungen und Probleme unseres Gemeinwohls identifizieren sowie exemplarische Lösungsmodelle entwickeln und verwirklichen. Sie versteht sich damit als "Motor", der notwendige Reformen initiiert und voranbringt. Als wissensbasierte Organisation will sie einen lebendigen Dialog zu den politischen Reformthemen unserer Zeit auslösen und die politischen Entscheidungsträger beraten.
In ihrer Projektarbeit folgt die Bertelsmann Stiftung der Überzeugung des Stifters Reinhard Mohn, dass die Prinzipien unternehmerischen Handelns zum Aufbau einer zukunftsfähigen Gesellschaft beitragen können.

Die Schader-Stiftung 

Die Schader-Stiftung fördert den Dialog zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis.

Förderschwerpunkt der Stiftung sind die Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels auf das Leben in urbanen Gesellschaften. Im Fokus ihrer Arbeit stehen Stadtentwicklung, Internationale Stadtgesellschaft, Demographischer Wandel sowie Kunst und Gesellschaft.

Wohnprojekte Berlin 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema
Das gemeinschaftliche Leben, Wohnen und Bauen bekommt immer größere Popularität. Dieses Portal versteht sich als Informationspool und Forum für gemeinschaftliche Wohnprojekte und Baugemeinschaften. Es soll einen Überblick geben über die Rahmenbedingungen, unter denen diese Wohnformen stattfinden, und den Austausch über die verschiedenen Konzepte fördern.

Wohnportal Berlin 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema
Das WOHNPORTAL.berlin ist Schnittstelle und Plattform für kreative Selbstorganisation, um neue Ideen zu vermitteln, innovative Ansätze zu konkretisieren und Partizipation zu ermöglichen.
Die unterschiedlichen Erfahrungen der Projekte und Initiativen werden einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht, Kontakte, Termine und Beratung angeboten sowie Anregungen und Vorbilder für die Verwirklichung von Ideen präsentiert.

Online-Handbuch 

Bild zum Thema Nützliche Informationen zum Thema

Das Bundesland Baden-Württemberg bietet ein Online-Handbuch zum Verbraucherschutz an. Ein spezielles Kapitel widmet sich Minderjährigen und Senioren.

Es wurde als Projekt vom Institut für Informations- und Wirtschaftsrecht des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) unter Mitwirkung von Euro-Info-Verbraucher e. V. erstellt.

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.