Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Gemeinsam für besseres Wohnen in Brandenburg

Bild zum Thema Gemeinsam für besseres Wohnen in Brandenburg

Quelle Stefanie Loos

Mehr bezahlbare Wohnungen, bessere Förderung des Wohnungsbaus, Abbau bürokratischer Hemmnisse und verstärkte Zusammenarbeit zwischen Brandenburg und Berlin beim Wohnungsbau - das sind nur einige der Themen, die auf der wohnungspolitischen Konferenz "Gutes Wohnen in Brandenburg - bezahlbar und zukunftssicher", die am 15.10.2018 in Potsdam stattfand, diskutiert wurden. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Brandenburgs Bauministerin Kathrin Schneider und Berlins Bausenatorin Katrin Lompscher.
„Der Wohnungsbau boomt auch in Brandenburg, aber es fehlt uns an mietpreis- und belegungsgebundenem Wohnraum. Deshalb haben wir die Förderung verbessert und ein 100-Millionen-Programm aufgelegt, um den Neubau von bezahlbarem Wohnraum zu unterstützen. Gemeinsam mit Berlin wollen wir die Potenziale nutzen, die sich in der Hauptstadtregion bieten. Beispielsweise verfügen die Städte in der zweiten Reihe über Wohnraumangebote, die den Berliner Markt entlasten können“, sagte Ministerin Schneider.
Bei der Fachveranstaltung wurden den Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen, der Kreise und der Fachwelt auch die bisherigen Ergebnisse des Bündnisses vorgestellt. Beispielsweise ist derzeit ein Landesgesetz in Arbeit, das Studierenden und Menschen mit niedrigen Einkommen besseren Zugang zu mietpreis- und belegungsgebundenem Wohnraum ermöglichen soll.
Mit Unterstützung durch das Bündnis für Wohnen hat der Bau bezahlbarer Wohnungen wieder zugelegt. 2016 konnten 56,6 Millionen Euro zugesagt und der Bau von 695 Wohnungen gefördert werden. 252 Wohnungen wurden modernisiert, barrierefrei gestaltet oder energetisch aufgewertet, 443 Wohneinheiten neu errichtet. 2017 wurden 84,5 Millionen Euro zugesagt und der Bau von 842 Wohnungen gefördert. 269 Wohneinheiten wurden modernisiert, barrierefrei gestaltet oder energetisch aufgewertet, 501 Wohneinheiten neu errichtet.

Das Thema Wohnen im Alter war am Rande der Veranstaltung auch vertreten - auf dem Markt der Möglichkeiten konnte die Akademie das Internetportal und weitere Aktivitäten zu diesem Bereich vorstellen.
Eintrag vom 17.10.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.