Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Seniorenheime in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Pandemie hat unser Leben seit Wochen stark verändert. Sie stellt nicht nur eine große Bedrohung für die Gesundheit des Einzelnen dar, sondern hat auch vielfältige problematische Auswirkungen auf viele Bevölkerungsgruppen – auf Familien und Kinder, auf Berufstätige und Selbständige und natürlich auch auf Ältere, die als „Risikogruppe“ eingestuft wurden.
Menschen, die in Einrichtungen wie den Seniorenheimen wohnen, und deren Angehörige haben in den letzten Wochen auch sehr unter der aktuellen Situation leiden müssen. Die Kontaktsperre verstärkt ihre Einsamkeit. Nicht wenige empfinden die Situation als unwürdig, „weggesperrt“. Man hat sie nicht gefragt, ob sie das wollen. Gerade Menschen mit dementiellen Erkrankungen, die die Lage nicht verstehen können, sind zunehmend verunsichert. Für Angehörige wächst die Unklarheit, „was hinter den Mauern passiert“. Beim regelmäßigen Besuch konnten sie meist Einfluss nehmen auf Bedingungen, die ihnen für die Betreuung ihrer Angehörigen wichtig sind. Jetzt geht all das nicht mehr. Die kürzlichen Lockerungen sind ein Lichtblick und haben sicher zu großer Wiedersehensfreude geführt, aber das Problem wird bleiben. Die neuen Besucherregelungen haben auch nicht nur positive Reaktionen gebracht. Für die Wohlfahrtsverbände in Brandenburg waren sie zu kurzfristig und zu weitgehend, wie die Märkische Allgemeine Zeitung in ihrem Beitrag vom 09.05.2020 berichtete. 
Dass das Virus für das Wohnen und Arbeiten in solchen Einrichtungen besonders gefährlich ist, zeigen auch die Zahlen und Ausbrüche in Brandenburger Seniorenheimen. Vor allem in den ersten Wochen waren die Heime viel zu schlecht mit Schutzkleidung ausgestattet und wurden von der Politik wenig beachtet. Engagierte Verantwortliche haben sich dafür eingesetzt, dass die Versorgung der Heime besser berücksichtigt wird. Trotzdem bleibt die Gefahr. Die Heime tragen eine hohe Verantwortung für das Leben ihrer Bewohner, wie der nachfolgende Artikel der Potsdamer Neuesten Nachrichten zeigt: „Lebenswichtige Entscheidungen - wie Seniorenheime mit Covid 19 umgehen“.
Eintrag vom 14.05.2020 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.