Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Das „Grüne Eck“ in Schwedt erhält Auszeichnung

Mit der umfassenden Modernisierung und Neugestaltung  des „Grünen Ecks“ auf dem Julian-Marchlewski-Ring hat die Wohnungsbaugenossenschaft Schwedt eG (WOBAG) attraktiven, generationen- und zukunftsgerechten Wohnraum geschaffen. Dafür wurde die Genossenschaft am 28. August 2020 mit dem „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Nach der Vergabe des Siegels für das „Lindenquartier“ im September 2012 und für die „Kranichsiedlung“ im August 2016 ist dies die dritte Ehrung für das Unternehmen.

Das Qualitätssiegel

Das Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ wird in der Regel sechsmal jährlich vom BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. vergeben und steht unter der Schirmherrschaft von Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann.

Rainer Genilke, Staatssekretär im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, erläutert die Entscheidung des Bewertungsgremiums: „Wie viele Städte im weiteren Metropolenraum sieht sich Schwedt/Oder mit den Herausforderungen des Rückgangs der Bevölkerungszahl bei einem gleichzeitig steigenden Anteil von älteren Menschen konfrontiert. Die WOBAG zeigt in beispielhafter Weise, wie dieser Entwicklung positiv begegnet werden kann. So stellen wir uns die Umsetzung des Masterplans Wohnen 2025+ vor.“

Moderne barrierearme Wohnungen und ein kunterbuntes Wohnumfeld

In zwei Bauabschnitten wurden zwei fünfgeschossige Gebäude in Großblockbauweise umfassend saniert und modernisiert. Ziel war sowohl eine Steigerung des Wohnkomforts als auch die Herstellung von Barrierearmut möglichst im ganzen Gebäude. So rüstete die WOBAG alle Hauseingänge mit Aufzügen nach und sicherte damit auch die Vermietbarkeit in den höher gelegenen Etagen. Alle vorhandenen Balkone wurden erneuert und zusätzlich wurden die 60 Wohnungen, die bisher keinen hatten, nachgerüstet. Das entspricht dem Wunsch vieler, auch älterer Mieter. Zusätzlich wurden für die Wohnungen im Erdgeschoss kleine Terrassen angelegt.

Abgerundet wurde das Projekt durch eine neue Wohnumfeldgestaltung: Die WOBAG hat die Gehwege und Grünanlagen erneuert und Mietergärten angelegt. Ebenfalls wurden die Fassaden modern und farbenfroh neu gestaltet. Sämtliche Maßnahmen wurden im bewohnten Zustand umgesetzt.

Quelle: Bericht auf der Internetseite der BBU vom 28.08.2020

Eintrag vom 31.08.2020 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.