Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


 


Umzug im Quartier - Pilotprojekt für den Osnabrücker Wohnungsmarkt

Die Stadt Osnabrück möchte mit einem Pilotprojekt "Umzug im Quartier" nach eigenen Angaben den Auszug älterer Menschen aus zu groß gewordenen Wohnungen erleichtern. Am 07.11.2023 ist der Antrag der Gruppe Grüne/ SPD/ Volt vom Rat der Stadt angenommen worden. Der Verwaltung wurde mit der Umsetzung betraut.

Hintergrund ist die Situation ins Osnabrück, die der in vielen Städten ähnelt. Der Wohnungsmarkt in Osnabrück ist und bleibt angespannt. Neubau alleine kann die Probleme nicht lösen. Neben dem Wiedernutzen von Flächen und der besseren Ausnutzung vorhandener Wohngebiete durch Bauen in zweiter Reihe, Anbau oder Aufstockung, steckt auch im Wohnungsbestand viel ungenutztes Potenzial.
Wie überall wohnen in den meisten Eigenheimen nur ein oder zwei Personen, meistens, weil die Kinder ausgezogen sind. In vielen dieser Häuser gibt es ungenutzte Räume oder abtrennbare, aber nicht vermietete Wohnungen. Ein Umzugswunsch kann nicht erfüllt werden, weil passende, barrierefreie und bezahlbare Angebote in der gewohnten Umgebung fehlen. Der „Umzug im Quartier“ kann hier als ein Zukunftsmodell mehr längst vorhandenen Wohnraum zum gegenseitigen Nutzen an den Markt bringen, so die Antragsteller. Und damit einen Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung leisten, die den Bedürfnissen und Lebenslagen vieler Osnabrücker entspricht, indem sie vorhandenen Wohnraum effizient nutzt.

Deshalb wurde ein Paket konkreter Aufgaben für die Verwaltung definiert, das hier Lösungen bringen soll. So sollen im ersten Schritt entsprechende Quartiere ermittelt werden, die gute Chancen für die Umsetzung bieten. Zum zweiten geht es darum, in den geeigneten Quartieren Grundstücke zu identifizieren, die für die Errichtung eines Wohnprojekts „Umzug im Quartier“ infrage kommen und zugleich Bestandsimmobilien zu suchen, die für einen Umbau nutzbar sein könnten. Viele weitere Schritte sollen folgen-

Hier findet Sie einen Bericht des NDR dazu vom 08.11.2023

Weitere Informationen und den Ratsantrag finden Sie auf der Seite des Stadtverbands der Grünen.
Eintrag vom 17.12.2023 unter »Aktuelles und Interessantes«
 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.