Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg

Das Neueste im Wohn-Blog:

30 km hinter der Grenze in Polen - ein Dorf für Senioren entsteht
Eintrag vom 06.02.2020
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap

Mit dem Älterwerden verändern sich Ansprüche und Bedingungen für die Gestaltung der Wohnsituation.
Die folgende Darstellung gibt einen Überblick über die Vielfalt der Möglichkeiten, im Alter selbstbestimmt und bei Bedarf mit der notwendigen Unterstützung wohnen und leben zu können. Prüfen Sie, in welcher Wohnform Sie Ihre Vorstellungen oder die Ihrer Angehörigen am besten umsetzen können.  

"Normales" Wohnen

Gemeinschaftliches Wohnen

Service-Wohnen

Wohnen in Einrichtungen

Wohnen im altersgerechten Quartier

Einträge finden »

Die Gestaltung der Wohnsituation der wachsenden Gruppe älterer Menschen ist eine Herausforderung für Kommunen und ihre Partner. Vieles ist in Bewegung gekommen. Seniorinnen und Senioren beteiligen sich aktiv an der Entwicklung altersgerechter Wohnprojekte vor Ort. Ansprechpartner und Beratungsstellen, umfangreiche Informationen und Anregungen finden Sie in unserer Rubrik Wissenswertes.

Veränderte Wohnansprüche im Alter

Beratungsmöglichkeiten

Helfende Experten

Gesetze und Förderprogramme

Nützliche Informationen zum Thema

 

Fotogalerie

Bild von Zukunftswohnen am Goethepark - BernauBild von HochhausBild von Bild von ASB-Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz Bild von Senioren Wohnen "Lebensbaum"Bild von MehrfamilienhausBild von MehrfamilienhausBild von Wohn- und Geschäftshaus in der InnenstadtBild von Mehrfamilienhaus Kaxdorfer WegBild von Servicewohnen für Senioren
 

Praxisbeispiele

Im Baudenkmal alt werden


KM 115 - Altersgerecht wohnen
Wie auch ein denkmalgeschütztes Gebäude barrierefrei so umgebaut werden kann, dass die Bewohner und Bewohnerinnen hier bis ins hohe Alter leben können, zeigt die Wildauer Wohnungsgenossenschaft (WiWO) mit ihrem Haus in der Karl-Marx-Straße 115. Das dreigeschossige Wohnhaus mit Ladenflächen im Erdgeschoss wurde Ende des 19. Jahrhunderts gebaut. Bei der denkmalsgerechten Sanierung wurde ein Aufzug eingebaut und das Dachgeschoss ausgebaut. Dort findet man jetzt einen Gemeinschaftsraum mit WC und Einbauküche – „die zusätzliche Wohnstube für alle“, der den Bewohnern für gemeinsame Begegnungen und Aktivitäten zur Verfügung steht.
» weiter lesen »

Aktuelles und Interessantes

30 km hinter der Grenze in Polen - ein Dorf für Senioren entsteht

Die Idee ist schlüssig. [...] » weiter lesen »

„Wohnen für Hilfe“ jetzt auch in Potsdam gestartet

In anderen Universitätsstädten gibt es das Konzept schon lange - nun startet es das Studentenwerk in Potsdam. [...] » weiter lesen »

Start des Förderaufrufs "Gut älter werden im vertrauten Umfeld" 2020

Es ist wieder soweit: Die Fachstelle Altern und Pflege im Quartier im Land Brandenburg (FAPIQ) ruft zum fünften Mal alle interessierten Akteure, Vereine und Initiativen mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern dazu auf, sich mit innovativen und praktischen Ideen zum Thema "Gut Älterwerden im vertrauten Wohnumfeld" zu bewerben. [...] » weiter lesen »

Alle Einträge anzeigen »

 
Logo Akademie 2. Lebenshälfte

Wohnen im Alter in Brandenburg ist ein Projekt des
Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie beim
Thema Wohnen im Alter in Brandenburg jederzeit auf dem Laufenden!

Ihre E-Mail-Adresse: