Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Aktuelles und Interessantes


Barrierefreier Umbau von zwei Wohnblöcken in Templin

Die WOBA Templin-UM hat in Templin mit dem barrierefreien Umbau zweier Wohnblocks begonnen. Alle Wohnungen werden barrierefreie Zugänge enthalten und es werden Fahrstühle eingebaut. Der erste Wohnblock, der saniert und umgebaut wird, befindet sich in der Straße der Jugend 5-8. Hier werden 36 barrierefreie Wohnungen verfügbar werden. Der Umbau an diesem Wohnblock hat bereits begonnen, wie der Uckermark Kurier berichtet. Der Umbau des zweiten Wohnblocks in der Straße der Jugend 17-20 wird voraussichtlich ab 2020 durchgeführt und nach Fertigstellung 30 barrierefreie Wohnungen umfassen. Der Uckermark Kurier berichtet, dass als künftige Miete angepeilte 6,50 kalt nicht überschritten werden sollen.Den Artikel finden Sie unter dem folgenden Link:
Eintrag vom 24.04.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Umbau alter Gaststätte für Lychener Senioren

In Lychen wird eine ehemalige Gaststätte zu einem Mehrzweckgebäude umgebaut, in dem unter anderem Senioren-Wohngemeinschaften für bis zu 10 Personen entstehen. Zudem werden in dem Gebäude zukünftig eine Touristeninformation, eine Sozialstation der Volkssolidarität und ein städtischer Multifunktionsraum untergebracht. Der Umbau der alten Gaststätte mit dem Namen „Ratseck“ ist bereits im letzten Jahr mit dem Rückbau von Anbauten begonnen worden. Die Baustelle in Lychen kann am 11. Mai von 10 bis 11 Uhr im Rahmen des Tages der Städtebauförderung besichtigt werden. Neben einer Führung über die Baustelle geben die künftigen Nutzer*innen des Hauses Informationen zur Planung und zur Geschichte des Gebäudes. Den Artikel „Baustellen | weiter lesen »
Eintrag vom 24.04.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Der Einsamkeit im Alter entgegenwirken – Preisträger gekürt

Bild zum Thema Der Einsamkeit im Alter entgegenwirken – Preisträger gekürt

Ministerin Giffey mit den Akteuren aus Uebigau-Wahrenbrück

Was kann man dagegen tun, im Alter allein und einsam zu sein?Im vorigen Jahr startete die BAGSO den Wettbewerb „Einsam? Zweisam? Gemeinsam!" und suchte Initiativen, die sich gegen Einsamkeit und für die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen engagieren. Der Wegzug von Kindern und Verwandten, nachlassende Mobilität, der Tod des Partners oder der Partnerin – diese und weitere Umstände steigern das Risiko sozialer Isolation bei älteren Menschen. Dieser entgegen zu wirken und bereits möglichst frühzeitig vorzubeugen, ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Deshalb wollte die BAGSO aufmerksam machen, Initiativen unterstützen und Ideen fördern, wie alle Älteren erreicht und ins gesellschaftliche Leben eingebunden werden können. | weiter lesen »
Eintrag vom 23.04.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Mietwohnungen werden in einigen Gebieten Brandenburgs für ältere Menschen zunehmend unbezahlbar

In vielen Städten Brandenburgs werden die steigenden Wohnkosten zu einem großen Problem für ältere Menschen. Das Thema steigender Mieten ist somit nicht mehr nur in den großen Ballungszentren ein Thema, sondern zunehmend auch für kleinere bis mittelgroße Städte Brandenburgs. Sozialwohnungen werden auch hier verstärkt dem Mietmarkt entzogen. Gleichzeitig sind Menschen in Brandenburg zunehmend von Altersarmut betroffen. Im Artikel „Wenn im Alter das Geld für die Wohnung knapp wird“, der am 1. April in der Lausitzer Rundschau veröffentlicht wurde, werden zum Beispiel für Cottbus folgende Zahlen genannt: In Cottbus werden 32 Prozent der aktuell Beschäftigten in Altersarmut leben. 17.000 der aktuell in Cottbus arbeitenden Menschen werden demnach zukünftig eine Rente haben, die unterhalb der staatlichen Grundsicherung liegt. | weiter lesen »
Eintrag vom 16.04.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

‚Doppelt‘ Betreutes Seniorenwohnen in Brandenburg/Havel

Den neuen Mietern des Wohnkomplexes in der Bauhofstraße in Brandenburg/Havel winkt ein ganz besonderer Betreuungsservice. Zum einen werden sie in ihren Ein-, Zwei- oder Dreizimmerwohnungen bei Bedarf durch den hauseigenen Pflegedienst betreut. Zum andern, gibt es im Haus eine Seniorenhandwerkertruppe, die kleinere Reparaturen in der Wohnung übernimmt, wenn die Bewohner sie nicht mehr selbst ausführen können. Die Wohnungen selbst wurden von der Jedermann-Gruppe recht komfortabel ausgestattet. Jede Wohnung verfügt über Einbauküche, Balkon sowie einen videokameraüberwachten Eingangsbereich. Des Weiteren gibt es Gemeinschaftsräume, die von allen Bewohnern genutzt werden können. 20 dieser Wohnungen sind ab dem 1. April bezugsfertig und wie die Jedermann-Gruppe gegenüber der Märkischen Allgemeinen Zeitung (MAZ) angab, sind alle bereits vermietet. | weiter lesen »
Eintrag vom 31.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«
Ältere Einträge:

Lietzow bekommt einen ‚Senioren-Hof‘ mit (fast) unbegrenzten Möglichkeiten » (30.03.2019)

Wohnen 50+ in Fürstenwalde - Exklusiv für Ältere » (30.03.2019)

Tierisch tierisch! » (27.03.2019)

Post in Luckau bietet neben ‚postlagernd’ bald auch ‚postwohnend‘ » (25.03.2019)

Ab ins ‚Alterswohnlabor‘! » (23.03.2019)

Wohnungszuwachs in Ketzin » (11.03.2019)

Horno ergreift die Bau-Initiative » (28.02.2019)

Chancen und Risiken von Smart-Home - ein Thema für Senioren? » (27.02.2019)

Studien zum Betreuten Seniorenwohnen » (25.02.2019)

Bündnis für Wohnen in Brandenburg – nach zwei Jahren und noch lange nicht am Ende » (25.02.2019)

Aus Brachland soll Seniorenwohnraum werden » (25.02.2019)

Hoppegarten bekommt mehr als ‚nur‘ betreutes Wohnen » (24.02.2019)

Mehr seniorenfreundlicher Wohnraum für Oranienburg » (21.02.2019)

Je kürzer der Weg desto länger die Partizipation! » (12.02.2019)

Förderung für integrative Projekte im Quartier » (08.02.2019)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.