Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Aktuelles und Interessantes


Dr. Henning Scherf bei MDR Sendung „Fakt ist!“

In der politischen Talk-Show „Fakt ist!“ des Mitteldeutschen Rundfunks dreht sich nach Angaben der Redaktion am 10.Dezember alles um das Leben und Wohnen im Alter. Unter dem Titel „Alt und allein? Was hilft gegen die Einsamkeit“ werden Gäste aus unterschiedlichen Bereichen ‚kontrovers, emotional und hintergründig‘ diskutieren, wie man der Einsamkeit im Alter erfolgreich begegnen kann. Dabei geht es auch um geeignete Wohnformen und altersgerechte Quartiersentwicklung. Zu den Gästen zählt neben Fernseh-Moderator Maximilian Arland, der auch Botschafter des Vereins „Wege aus der Einsamkeit“ ist, Angelika Zander von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen e.V. (BAG LSV) und dem Altersforscher Prof. | weiter lesen »
Eintrag vom 30.11.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«

Mehr Seniorenwohnungen für Altdöbern

Unweit von Cottbus, in Altdöbern, ist seniorenfreundlicher Wohnraum Mangelware. Grund genug für die Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald bmbH (WIS) dort tätig werden zu wollen. Und nachdem nun ein passender Standort Am Markt 4 in Altdöbern gefunden wurde, steht diesem Vorhaben eigentlich nichts mehr im Wege. Das dort bereits vorhandene Wohnhaus wurde bereits leergezogen und soll nun bis zum Herbst nächsten Jahres in 13-17 Zweiraumwohnungen umgestaltet und durch einen Neubau ergänzt werden. Des Weiteren wird mit dem Einbau von zwei Aufzügen ein barrierefreier Zugang zu allen Wohnungen geschaffen. Ein oder zwei dieser Wohnungen sollen gar rollstuhlgerecht gebaut werden. Noch nicht sicher ist, ob sich auch die AWO am neuen Projekt beteiligen wird; Bedarf und Interesse ist jedoch bereits vorhanden. | weiter lesen »
Eintrag vom 28.11.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«

„Umsorgt Wohnen“ erscheint in neuer Auflage

Leider kann man nicht vorhersehen, wie fit man seinen Lebensabend beschreiten wird und ob und wann kleinere oder größere Zipperlein die Gesundheit einschränken werden. Was man jedoch tun kann, ist, sich rechtzeitig darüber zu informieren, welche altersgerechten Wohnangebote es gibt, was sie kosten und welche Service- und Pflegeangebote sie anbieten. Darüber hinaus kann man schon im Vorfeld abklären, welches Angebot den eigenen Ansprüchen genügt und welches Wünsche offen lässt, indem man in Frage kommende Einrichtungen frühzeitig unter die Lupe nimmt. Diese Recherche kann die neueste, 5. Auflage des Ratgebers „Umsorgt wohnen in Berlin-Brandenburg“ sehr gut unterstützen. Auf 464 Seiten stellt das Taschenbuch von Jochen Mertens und Thomas Wendt eine Auswahl von 151 Häusern in der Region Berlin-Brandenburg vor. | weiter lesen »
Eintrag vom 28.11.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«

„Sternenblick“ – neue Pflegeeinrichtung in Potsdam

Seit kurzem ist Potsdam um ein Seniorenheim und damit um 114 Plätze für pflegebedürftige Senioren reicher. Denn im Oktober eröffnete im Osten der Stadt, im Gebiet Am Stern, das neue Haus der AZURIT Gruppe mit dem zum Standort passenden Namen „Sternenblick“. Hier sollen Bewohner künftig die Unterstützung und Pflege bekommen, die sie benötigen und gleichzeitig so viel und aktiv wie möglich am Leben im Quartier teilhaben können. Dafür ist geplant im Haus viele Veranstaltungen auszurichten, zu denen auch Besucher von außerhalb herzlich willkommen sind – wie z.B. regelmäßige Gottesdienste. Neben einer Stationär- und Kurzzeitpflege bietet der „Sternenblick“ auch einen speziellen Wohnbereich für Menschen mit Demenz. Zu dieser Pflegegruppe gehört gar eine eigene geschützte Terrasse. | weiter lesen »
Eintrag vom 26.11.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«

GKV-Spitzenverband zieht Bilanz

Die Förderung der 53 Projekte, die am Modellprogramm zur Weiterentwicklung neuer Wohnformen nach § 45f SGB XI teilgenommen haben, ist längst abgeschlossen. Auf der Abschlussveranstaltung des Spitzenverbands Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) in Berlin wurden nun auch die Ergebnisse, die aus diesem Programm hervorgingen präsentiert. Gegen Ende des Jahres sollen diese in einem Sammelband veröffentlicht werden. Bereits jetzt stehen jedoch auf der Webseite des GKV- Spitzenverbandes die Ergebnispräsentationen vom 8. Oktober zu Nachlese und Download bereit. So gibt es eine Präsentation, die neue Wege für eine nachhaltige Umsetzung neuer Wohnformen darstellt, eine, in deren Mittelpunkt die Qualität neuer Wohnformen steht und eine dritte, die die wissenschaftliche Begleitung des Modellprogramms näher erläutert. | weiter lesen »
Eintrag vom 19.11.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«
Ältere Einträge:

Neu! Kurzgutachten des Sozialverbands Deutschland zu Wohnverhältnissen in der BRD » (18.11.2018)

„Einsam? Zweisam? Gemeinsam!“ - BAGSO sucht Initiativen gegen die Einsamkeit » (31.10.2018)

GWG zeigt Musterhaftes in Lübbenau » (31.10.2018)

Gemeinde Schlaubetal will Senioren ihr Herz schenken » (30.10.2018)

KWR packt in Rathenow kräftig an » (28.10.2018)

Finsterwalde: Ex-Plattenbau ist „fit für die Zukunft“ » (28.10.2018)

Deutscher Pflegeinnovationspreis 2019 » (23.10.2018)

Gemeinsam für besseres Wohnen in Brandenburg » (17.10.2018)

Zuschussprogramm „Altersgerecht Umbauen“ wieder verfügbar » (16.10.2018)

Hier entlang! – Wegweiser „Länger zuhause leben“ neu aufgelegt » (15.10.2018)

Publikation Gemeinschaftliches Wohnen plus » (28.09.2018)

Crowdfunding für einen Dokumentarfilm über gemeinschaftliches Wohnen » (28.09.2018)

Zweite „Gewohnt gut“- Auszeichnung für Treuenbrietzen » (28.09.2018)

Bunte Initiativenvielfalt beim Deutschen Nachbarschaftspreis 2018 » (27.09.2018)

Das Wohnungstauschportal der landeseigenen Berliner Wohnungsgesellschaften » (27.09.2018)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.