Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Aktuelles und Interessantes


Ministerin Geywitz sieht großen Investitionsbedarf für altersgerechtes Wohnen

Nachdem sich die Ampelkoalition darauf geeinigt hat, die 2025 auslaufende Mietpreisbremse bis 2029 zu verlängern, äußerte sich Bundesbauministerin Geywitz auch zum Nachholebedarf beim altersgerechten Wohnen, wie ZEIT-ONLINE am 20.04.2024 berichtete.Sie bestätigte, dass der Wohnungsbau in Deutschland nicht auf den demografischen Wandel vorbereitet ist. Die Themen Barrierefreiheit und altersgerechter Umbau steckten noch in den Kinderschuhen. Auch wenn sie die Verdopplung der Mittel für den altersgerechten Umbau angesichts der knappen Haushaltsmittel als großen Erfolg wertete, schätzte sie ein, dass das viel zu wenig ist. Ihrer Meinung nach müssen in den nächsten Jahren hierfür Milliarden investiert werden. | weiter lesen »
Eintrag vom 29.04.2024 unter »Aktuelles und Interessantes«

Neue Chance für das stambulante Konzept

Studie des KDA zu neuen WohnformenAls ein gefördertes Modellprojekt mit Unterstützung des GKV-Spitzenverbands wurde das Konzept „Stambulant“ von der BeneVit Gruppe in Zusammenarbeit mit den Pflegekassen, unter der Federführung der AOK Baden-Württemberg und dem Sozialministerium Baden-Württemberg konzeptionell entwickelt.Im Juni 2016 ging das Haus Rheinaue in Wyhl am Kaiserstuhl als Pilotprojekt an den Start.Das Modell gibt pflegebedürftigen Menschen und ihren Angehörigen die Möglichkeit, in dafür ausgestatteten Wohnungen eine Mischform aus ambulanter und stationärer Pflege zu wählen. Es baut auf dem Hausgemeinschaftskonzept des KDA auf und ermöglicht Bewohnern und Angehörigen die Kombination unterschiedlicher Leistungen bei hoher Versorgungssicherheit und gleichzeitiger Wahlfreiheit.Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach will das stambulante Konzept gesetzlich in der geplanten Pflegereform verankern. | weiter lesen »
Eintrag vom 26.04.2024 unter »Aktuelles und Interessantes«

„Wohnungsmarkt ist nicht auf den demografischen Wandel vorbereitet“

Unter dieser Überschrift fordert der Sozialverband VdK in seiner Presseerklärung vom 25.04.2024, Neubauten konsequent barrierefrei zu gestalten. Wie können mehr barrierefreie Wohnungen gebaut werden? Zu dieser Frage tauschen sich am 23.04.2024 Politik, Verwaltung und Verbände im „Bündnis bezahlbarer Wohnraum“ aus, dem auch der Sozialverband VdK angehört. Wie VdK-Präsidentin Verena Bentele darstellte, liegt bereits heute der Mehrbedarf bei rund zwei Millionen solcher Wohnungen und wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen, werden. Das zeigt ganz aktuell zum Beispiel die Evaluation des KfW-Förderprogramms 'Altersgerecht Umbauen' durch das Institut Wohnen und Umwelt.Sie verwies auf Studien, die zeigen: Häuser von Anfang an barrierefrei zu bauen, ist viel günstiger, als alte Wohnungen umzurüsten – und nahezu genauso teuer, als würde man Neubauten nicht barrierefrei bauen. | weiter lesen »
Eintrag vom 26.04.2024 unter »Aktuelles und Interessantes«

Brandenburg hat jetzt eine Beratungsstelle Bauliche Barrierefreiheit

Lange wurde sie gefordert, jetzt ist sie da. Am 19.04.2024 starteten Brandenburgs Bauminister Rainer Genilke gemeinsam mit der Brandenburgischen Architektenkammer die Pilotphase für die Beratungsstelle Bauliche Barrierefreiheit in Brandenburg. Ab jetzt können sich Bauherrinnen und Bauherren und die am Bau Beteiligten mit Fragen rund um die Schaffung von baulicher Barrierefreiheit im Wohnungsbau und bei der Stadtplanung an die Geschäftsstelle im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) wenden. Eine Koordinierungsstelle in der Brandenburgischen Architektenkammer wird künftig die Fragen von den Mitgliedern im Ausschuss für Barrierefreies Bauen besprechen und beantworten. Die Experten beraten auch bei konkreten vor-Ort Lösungen.Bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung wurde betont, dass Barrierefreiheit ein Qualitätskriterium ist, das allen Nutzenden zu Gute kommt. | weiter lesen »
Eintrag vom 25.04.2024 unter »Aktuelles und Interessantes«

Was denken Wohneigentümer über Teilen, Umbauen oder Vermieten?

Wohnraum ist in Deutschland vielerorts knapp. Gleichzeitig leben manche Wohneigentümer, beispielsweise nach der Familienphase, mit leeren Zimmern oder Etagen, die sie nicht oder nur zum Teil nutzen. Vor diesem Hintergrund diskutieren Fachleute aktuell das „suffiziente Wohnen“ als Lösung für den Wohnraummangel. Die Idee: Wer die eigene Wohnfläche reduziert, beispielsweise durch Vermietung ungenutzter Räume oder den Umzug in eine kleinere Wohnung, macht Platz für andere. Der gemeinnützige Verband Wohneigentum hat Anfang des Jahres in einer Online-Befragung von Menschen mit Haus oder Eigentumswohnung untersucht, wie die Bereitschaft der Eigentümer ist, etwas gegen den Wohnraummangel zu tun. 930 selbstnutzende Wohneigentümer haben sich an dieser quantitativen Querschnittsanalyse beteiligt. | weiter lesen »
Eintrag vom 25.04.2024 unter »Aktuelles und Interessantes«
Ältere Einträge:

„Nein zum Heim! Smarte Lösungen für Senioren in der eigenen Wohnung“ » (16.04.2024)

Wie Senioren den Wohnraummangel lindern können » (16.04.2024)

Senioren-WGs - Rettung vor der Altersarmut? » (05.04.2024)

Informationen und Erfahrungen zum Aufbau von Wohn-Pflegegemeinschaften » (05.04.2024)

Quartier-Pflege will alte Normen sprengen - Neue Rolle für die Nachbarn » (03.04.2024)

Bundesweite Mieterumfrage der VONOVIA: Mehrheit will barrierearme Wohnungen » (30.03.2024)

Bezahlbarer Wohnraum für alle: Neue Richtlinie für Wohneigentumsförderung geht an den Start » (15.03.2024)

Pressekonferenz „Erfolgreiche Wohnraumförderung in schwierigen Zeiten“ » (28.02.2024)

"Umzug im Rentenalter: Auf die Parkbank nach Altötting " » (25.02.2024)

Für ein langes Leben daheim - Umbaumaßnahmen für pflegegerechtes Wohnen » (25.02.2024)

Bundesförderung für Altersgerechtes Umbauen wieder gestartet » (23.02.2024)

Dokumentation zum bundesweiten Netzwerktreffen Thema Wohnungstausch » (22.02.2024)

Wohnen mit Pflegebedürftigkeit – Befragung pflegender Angehörigen 2023 » (22.02.2024)

Rückblick: Bundesweite Fachkonferenz „Mehr barrierefreien Wohnraum schaffen! » (12.02.2024)

Beispiel Potsdam: Mehr Anspruchsberechtigte für WBS » (10.02.2024)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.