Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Aktuelles und Interessantes


Praxishandbuch zum Thema „Queer im Alter“ vorgestellt

Die Biografien von älteren Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen (kurz LSBTIQ*) sind nicht selten von Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen geprägt, auch im hohen Alter. Der AWO-Bundesverband e.V. hat 2019 ein Modellprojekt "Queer im Alter - Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für die Zielgruppe LSBTIQ" an sechs Standorten gestartet, gefördert vom Bundesseniorenministerium. Zum Abschluss des Projektes wurde am 28. Januar auf einer Online-Veranstaltung ein Praxishandbuch veröffentlicht. Dieses Praxishandbuch zeigt konkrete Maßnahmen auf, wie sich verschiedene Einrichtungen und Serviceformen der Altenhilfe für queere Senior*innen öffnen können. Es rich | weiter lesen »
Eintrag vom 28.01.2021 unter »Aktuelles und Interessantes«

Interessensbekundungsverfahren 2021: Mitmachen und „Engagierte Stadt“ werden

Engagierte Städte entstehen dort, wo sich überzeugte Menschen aus gemeinnützigen Organisationen, der öffentlichen Verwaltung und Unternehmen gemeinsam dafür einsetzen, gute Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement und Beteiligung vor Ort zu schaffen. Aktuell gibt es bundesweit 73 Engagierte Städte. 2021 soll das Netzwerk auf bis zu 100 Städte, Gemeinden und Stadtteile anwachsen. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Bertelsmann Stiftung, die BMW Stiftung Herbert Quandt, der Generali Zukunftsfonds, die Herbert Quandt Stiftung, die Körber-Stiftung und die Robert Bosch Stiftung wirken hier zusammen.Am Interessenbekundungsverfahren 2021 können Städte, Gemeinden und Stadtteile teilnehmen mit einer Einwohnerzahl von 10.000 bis 250.000. | weiter lesen »
Eintrag vom 28.01.2021 unter »Aktuelles und Interessantes«

Bund fördert zwei Brandenburger Projekte zum Thema Corona

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hatte im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik eine Förderung von 3,5 Millionen Euro für Projekte ausgelobt, die angesichts der Covid-19-Pandemie innovative und beispielgebende Lösungen für krisenfeste Stadt- und Quartiersstrukturen erproben. 13 Projekte sind jetzt aus den 222 Bewerbungen ausgewählt worden. Dazu gehören zwei Brandenburger Städte:Die Stadt Wittenberge hat sich im Themenfeld „Solidarische Nachbarschaft und Wirtschaften im Quartier“ mit dem Projekt „Pop-Up Prignitz“ der Agentur für Freiräume (PuP) durchgesetzt. Die Stadt Neuruppin war im Themenfeld „Öffentlicher Raum, Mobilität und Stadtstruktur“ mit dem Projekt „Dein Park“ erfolgreich.Die Umsetzung soll im zweiten Quartal 2021 beginnen und wird durch einen intensiven Wissenstransfer und fachlichen Austausch begleitet. | weiter lesen »
Eintrag vom 27.01.2021 unter »Aktuelles und Interessantes«

In eigener Sache: Akademie 2. Lebenshälfte sucht Verstärkung gesucht!

Wir sind auf der Suche nach engagierten Unterstützer*innen für unsere Arbeit und haben zwei Stellen mit Arbeitsort Teltow ausgeschrieben. Wer Interesse hat, sich für das spannende Thema des aktiven Alters in unserem landesweiten Verein zu engagieren und als Leiter/in oder Koordinator/in einzubringen und Zukunft zu gestalten, sollte Kontakt mit uns aufnehmen.Koordinator*in für das landesweite Netzwerk „Lange mobil und sicher zu Hause“ in Kooperation mit der AOK Nordost Leiter*in des Geschäftsbereichs Süd (Bildung, Engagementförderung, Projektmanagement) Wir freuen uns auf Ihre BewerbungDer Vorstand
Eintrag vom 15.01.2021 unter »Aktuelles und Interessantes«

BAGSO-Projekt erschließt den Nutzen Künstlicher Intelligenz für ältere Menschen

Praxisphase an 16 Standorten in Deutschland beginntKann Künstliche Intelligenz zur Lebensqualität beitragen und wenn ja, in welcher Weise? Dieser Frage geht die BAGSO gemeinsam mit lokalen Partnern im Rahmen des Projekts „Digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern” nach. Ziel ist es, ältere Menschen im Umgang mit KI-Technologien zu schulen und dabei Chancen und Risiken gleichermaßen zu beleuchten. Ältere Nutzerinnen und Nutzer werden so in die Lage versetzt souverän zu entscheiden, ob und wie sie KI-basierte Technologien für ihren Alltag einsetzen wollen.Wie kann selbstbestimmtes Leben im Alter durch neue Technikentwicklungen erleichert und bereichert werden? Zu den 16 lokalen Partnern des Projekts gehört unsere landesweite Akademie 2. | weiter lesen »
Eintrag vom 10.01.2021 unter »Aktuelles und Interessantes«
Ältere Einträge:

Wettbewerb SENovation-Award » (06.01.2021)

Vergessen in der Stadt. Stadtgestaltung von und für Menschen mit Demenz » (15.12.2020)

Von TURBO-Aufstehhilfen, Rollstuhlrennen und Pflegerobotern » (26.11.2020)

Alter(n)ssensible Quartiersarbeit mit Hendrik Nolde » (24.11.2020)

Kleine Wohnung, große Wohnung? » (23.11.2020)

Corona trifft die alternde Kommune » (20.11.2020)

FAPIQ fördert wieder die Umsetzung guter Ideen » (12.11.2020)

BAGSO fordert Konsequenzen aus Rechtsgutachten » (12.11.2020)

Sozialen Zusammenhalt fördern ist ein Ziel der Städtebauförderung 2021! » (29.09.2020)

Ministerin Dr. Franziska Giffey stellt sich den Fragen des Seniorenbeirates aus Potsdam » (24.09.2020)

Gegen Einsamkeit im Alter – unser 8. Wohntag wieder vor Ort » (23.09.2020)

Nach langer Pause folgt gleich die zweite „Gewohnt gut“-Auszeichnung – diesmal in Prenzlau » (15.09.2020)

BU-Betriebskostenstudie 2018 Berlin und Brandenburg öffentlich » (10.09.2020)

Das „Grüne Eck“ in Schwedt erhält Auszeichnung » (31.08.2020)

Bürgertreff Mühle No 2 mit interessanter Kooperation » (31.08.2020)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.