Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Kommen Sie mit uns ins Gespräch...


Bundeskonferenz Wohnen in Gemeinschaft in Berlin

Alternative Wohnformen – abseits vom typischen Pflegeheim – kommen immer mehr in Mode. Dazu gehören auch ambulant betreute Wohngemeinschaften, in denen mehrere Menschen mit Pflegebedarf sowohl die Wohnung als auch den betreuenden Pflegedienst teilen. Welche Aspekte bei so einer WG beachtet werden müssen – z.B. welche Qualitätskriterien und Kosten aus Sicht der Leistungserbringer und Kostenträger entstehen oder welche Ansprüche Nutzer an Qualität und Kosten haben - wird auf der Bundeskonferenz der Vincentz Akademie diskutiert. Neben Vorträgen und einer Podiumsdiskussion gibt es auch Workshops zum Leistungsrecht nach dem Sozialgesetzbuch, zur möglichen Kostenersparnis in einer WG, zu baulichen Anforderungen sowie zum Personal in Wohngemeinschaften. | weiter lesen »
Eintrag vom 13.09.2018 unter »Veranstaltungshinweise«

10 Jahre „Wohnterrassen am Finowkanal“ in Eberswalde – eine Erfolgsgeschichte

Was vor 10 Jahren noch ein Pilotprojekt war ist heute bereits gang und gäbe. Denn die WHG Eberswalde schuf mit den „Wohnterrassen“ ein altersgerechtes Quartier für Senioren mit Service- und Betreuungsangeboten, welches nicht nur für weitere Projekte in der Stadt – wie dem Seniorengerechten Wohnen in der Robert-Koch-Straße oder dem noch im Bau befindlichen „Eisenhammer“ im Westend – sondern auch anderorts Modell stand. Als ‚Vorreiter‘ wurde die Immobilie „Wohnterrassen“ schon 2008 barrierefrei, mit Aufzug, Gemeinschafts- und Aufenthaltsräumen sowie mit Wohnungen in variabler Größe, mit Balkon und Pflege- und Wohlfühlbad gebaut. Darüber hinaus sorgt die Volkssolidarität nicht nur für die Pflegebetreuung sondern auch für ein Freizeit-, Kultur- und Sportangebot, das die Mieter zusammenbringt und körperlich und geistig fit hält. | weiter lesen »
Eintrag vom 11.09.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«

BAG Wohnungsanpassung bietet Grundlagenschulung in der Wohnberatung an

Möchte man seinen Lebensabend selbständig, selbstbestimmt und unabhängig gestalten, so spielt die Beschaffenheit der Wohnung oder des Hauses in dem man wohnt eine wichtige Rolle. Sind Wohnung oder Haus nicht barrierefrei, stellt das viele ältere Menschen vor scheinbar unüberwindbare Probleme. Diese könnten jedoch mithilfe einer guten Beratung leicht gelöst werden; schließlich gibt es bereits eine große Anzahl von Möglichkeiten zur Wohnungsanpassung oder auch Wohnformen, die mit dem typischen Pflegeheim so gar nichts gemein haben. Der Wohnberater muss nur davon Kenntnis haben. Das Wissen dazu bietet nun die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V. in Form der Grundlagenschulung „Wohnberatung und Wohnungsanpassung“ an. Vom 9. | weiter lesen »
Eintrag vom 08.09.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«

Veranstaltung des GKV-Spitzenverbands zur Weiterentwicklung alternativer Wohnformen in Berlin

Nach dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz aus dem letzten Jahr, dem §45f SGB XI, sollen zur „wissenschaftlich gestützten Weiterentwicklung und Förderung neuer Wohnformen […] zusätzlich 10 Millionen Euro zur Verfügung“ gestellt werden, die „insbesondere […] Konzepte einbeziehen, die es alternativ zu stationären Einrichtungen ermöglichen, außerhalb der vollstationären Betreuung bewohnerorientiert individuelle Versorgung anzubieten.“ Die Erarbeitung eben solcher alternativen neuen Wohnformen hat der GKV-Spitzenverband im Rahmen eines Modellprogramms nun vier Jahre vorangetrieben. So wurden neue Konzepte entwickelt, umgesetzt und analysiert. Dabei wurden vier unterschiedliche Projekttypen gefördert; Praxisprojekte im Bereich Konzeptentwicklung und Umsetzung, Praxisprojekte im Bereich Konzeptumsetzung, die Umsetzung von wissenschaftlichen Konzepten und die Einbeziehung bereits umgesetzter Konzepte in die Evaluation. | weiter lesen »
Eintrag vom 04.09.2018 unter »Veranstaltungshinweise«

KfW Fördertopf darf wieder angezapft werden

Letzten August herrschte im Fördertopf ‚Altersgerechter Umbau‘ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bereits gähnende Leere. Nicht so 2018! Denn in diesem Jahr geht es jetzt erst richtig los! Seit dem 9. August können private Eigentümer und Mieter wieder Anträge auf Zuschüsse einreichen. Wie im Vorjahr stehen 75 Millionen Euro für den Barriereabbau zur Verfügung. Für Zuschüsse zur Einbruchsicherung wurden in diesem Jahr gar von 50 auf 65 Millionen Euro erhöht. Und die Beantragung ist denkbar einfach. Antragsteller registrieren sich vor Beginn des Bauvorhabens auf dem Internetportal der KfW und reichen ihren Antrag dort auch direkt (online) ein. Unmittelbar nach der Antragstellung erfolgt dann die Förderzu- oder –absage. | weiter lesen »
Eintrag vom 29.08.2018 unter »Aktuelles und Interessantes«
Ältere Einträge:

WOBAB schafft in Blankenfelde Seniorenwohnraum » (26.08.2018)

Abschlussveranstaltung „Sicherung von Versorgung und Mobilität in Ländlichen Räumen“ in Berlin » (16.08.2018)

Gut betreut in bester Lage - das „Alma-Eck“ in Großräschen » (15.08.2018)

6. Wohntag: Zukunftsblick Babyboomer- wie wohnt die Generation der Vielen? » (13.08.2018)

„Seniora“ in Dortmund » (10.08.2018)

Betreutes Wohnen im Fokus - Studie und Kongress geplant » (07.08.2018)

Bündnis für Wohnen in Bewegung » (05.08.2018)

Gut gepflegt mit Hund, Katze, Maus und Co. » (02.08.2018)

„Nachbarschaft erleben“ - Fachtag der FAPIQ » (30.07.2018)

Sozialer Wohnungsbau kommt voran » (28.07.2018)

1. Wohnkonferenz in Brandenburg im Oktober - gleich Kalender markieren! » (21.07.2018)

Konfliktfrei mit Demenzkranken leben – Schulung des Kompetenzzentrum Demenz » (18.07.2018)

Landeshauptstadt erhält 100. „Gewohnt gut“ Auszeichnung » (28.06.2018)

Alt werden auf dem Bauernhof » (28.06.2018)

Frisch herausgegeben: „Wohnen und Leben im Alter in Brandenburg 2018“ » (27.06.2018)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.