Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  FAQ  |  Kontakt  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Kommen Sie mit uns ins Gespräch...


Zwei Preise kooperieren für mehr Aufmerksamkeit

Der eine wirbt für mehr kreatives Engagement in der Nachbarschaft, der andere für Ideen in für eine bessere Stadt- und Quartiersentwicklung. Die Ziele beider Preise - des Deutschen Nachbarschaftspreises und des Preises Soziale Stadt - sind jedoch eigentlich dieselben: mit neuen Ideen das Engagement in und für Städte und Gemeinden voranzubringen, für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen und letztlich zum Nachahmen anzuregen. Dabei richtet sich der Deutsche Nachbarschaftspreis an Bürgerinnen und Bürger, die sich in Gruppen, Initiativen oder gemeinnützigen Organisationen für eine bessere Nachbarschaft einsetzen. Der Preis Soziale Stadt auf der anderen Seite, sucht Wohnungsunternehmen, kommunale Institutionen und andere Organisationen, die die Entwicklung von Städten und Quartieren vorantreiben. | weiter lesen »
Eintrag vom 26.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Post in Luckau bietet neben ‚postlagernd’ bald auch ‚postwohnend‘

Im Sommer sind die sechs neuen Mietwohnungen in Luckenau wohl bezugsfertig. Und wie die Lausitzer Rundschau (LR) am 4. März berichtete, sollen die Zwei- und Dreizimmerwohnungen im Gebäude der alten Post weitestgehend barrierefrei sein, um ein „generationenbegleitendes Wohnen“ zu ermöglichen. Dies bedeutet, dass Menschen aller Altersgruppen dort einziehen und dann bis ins hohe Alter auch dort wohnen bleiben können. Dafür sind die Wohnungen z.B. meist mit Dusche anstatt einer Badewanne ausgestattet, was die Körperpflege auch bei ggfs. entstehendem Pflegebedarf erleichtern soll. Mit ihrem Projekt an der Nordpromenade 14/15 scheinen die Eigentümer- und Bauherrinnen, Sabine und Anna Schingen, ein gutes Gespür bewiesen zu haben. Denn wie sie der LR gegenüber angaben, sei die Nachfrage schon während der Bauarbeiten groß. | weiter lesen »
Eintrag vom 25.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Ab ins ‚Alterswohnlabor‘!

Am Reißbrett eine barrierefreie Wohnung oder ein Haus zu entwerfen ist (relativ) einfach. Denn eine ebenerdige Dusche oder rollstuhlbreite Türen und Durchgänge sind schnell eingezeichnet. Doch wie alltagstauglich ist das Geplante und vor allem, wie kommen ältere und körperbehinderte Menschen tatsächlich damit zurecht? Antworten auf diese Fragen können ab April in einer Art Testlabor für Seniorenwohnungen in Chemnitz gefunden werden. Im Erlebnis- und Schulungszentrum „WohnXperium“ kann das Wohnen in vier Erfahrungsbereichen erkundet werden. Auf der Erlebnisfläche können Grundrisse nachgesellt und angepasst und Produktlösungen vor Ort ausprobiert werden. Im Sinnestunnel wird das ‚Alter‘ bspw. anhand von Alterssimulationsanzügen erfahrbar und die Wirkung von Licht, Farben und Kontrasten erprobt. | weiter lesen »
Eintrag vom 23.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«

Tag der Städtebauförderung – JETZT ANMELDEN!

Mit eigenen Augen zu sehen, was mit unseren Steuergeldern geschieht, ist diese Jahr am 11. Mai, am Tag der Städtebauförderung möglich. Denn an diesem Tag informieren Städte und Gemeinden interessierte Bürgerinnen und Bürger über ihre Städtebaulichen Projekte, Strategien und Ziele. Das Motto des bereits 5. Tags der Städtebauförderung lautet „Wir im Quartier“. In Führungen, Rundgängen und Workshops wird an vielen Orten in ganz Deutschland gezeigt, welche Projekte der Stadt und Quartiersplanung bereits umgesetzt oder noch in Planung sind. Als Vertreter Brandenburgs waren in den letzten Jahren unter anderem Brandenburg an der Havel, Eberswalde und Bernau bei Berlin beteiligt. Man darf gespannt sein, welche Städte und Gemeinden in diesem Jahr beteiligt sein werden. | weiter lesen »
Eintrag vom 19.03.2019 unter »Veranstaltungshinweise«

Wohnungszuwachs in Ketzin

In Falkensee und Potsdam gibt es sie schon - eine Wohngruppe für Menschen mit Demenz. Wie uns nun eine aufmerksame Leserin unseres Newsletters mitteilte, darf sich seit neuestem auch Ketzin im Havelland über eine solche Einrichtung freuen. In der Rathausstraße 8 wohnen jetzt sieben Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gemeinsam in einer Wohnung. Betreiber der Einrichtung ist die Gemeinschaftswerk Wohnen und Soziales GmbH, die auch den betreuenden Pflegedienst stellt. Mit der Unterstützung einer Pflegekraft, einer Wohngruppenleiterin und dem organisatorischen Beistand der Angehörigen leben die Bewohner dort weitestgehend autark. Man kocht selbst in der Gemeinschafsküche und verbringt gemeinsame Zeit in den vorhandenen Gemeinschaftsräumen. | weiter lesen »
Eintrag vom 11.03.2019 unter »Aktuelles und Interessantes«
Ältere Einträge:

Horno ergreift die Bau-Initiative » (28.02.2019)

Chancen und Risiken von Smart-Home - ein Thema für Senioren? » (27.02.2019)

Studien zum Betreuten Seniorenwohnen » (25.02.2019)

Bündnis für Wohnen in Brandenburg – nach zwei Jahren und noch lange nicht am Ende » (25.02.2019)

Aus Brachland soll Seniorenwohnraum werden » (25.02.2019)

Hoppegarten bekommt mehr als ‚nur‘ betreutes Wohnen » (24.02.2019)

Architektur für Menschen mit Demenz » (22.02.2019)

Mehr seniorenfreundlicher Wohnraum für Oranienburg » (21.02.2019)

Je kürzer der Weg desto länger die Partizipation! » (12.02.2019)

Förderung für integrative Projekte im Quartier » (08.02.2019)

„Ab ins Wohnprojekt!“ – das Buch zum Trend » (31.01.2019)

Weg vom klassischen Pflegeheim » (31.01.2019)

Wie werden sich Brandenburg und die Hauptstadtregion in den nächsten Jahren entwickeln? » (30.01.2019)

Neue Sozialwohnungen für Schöneiche » (29.01.2019)

Gemeinschaftlich Wohnen Plus – mit dem Plus Menschlichkeit » (25.01.2019)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.