Große Schrift
Etwas größere Schrift
Normale Schriftgröße
Wohnen im Alter in BrandenburgWohnen im Alter in Brandenburg
Wohn-Blog Wohn-Blog
Startseite  |  Partner  |  Kontakt  |  Angebot melden  |  Sitemap
Logo Wohn-Blog

Beiträge



Ihr Beitrag zum Blog

Kennen Sie ein interessantes Projekt? Wissen Sie von einer spannenden Veranstaltung? Wollen Sie etwas zum Thema beitragen? Dann senden Sie Ihren Blog-Eintrag per eMail an uns!


Kommen Sie mit uns ins Gespräch...


Klara Geywitz: "Wir müssen liefern und ab jetzt bauen!"

Am Mittwoch, den 27.04.2022, kamen unter dem Vorsitz der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Klara Geywitz, die Akteure und Akteurinnen zusammen, die mit ihren Unternehmen, in ihren Ländern und in ihren Verbänden die Wohnungspolitik maßgeblich bestimmen. Sie unterzeichneten in Berlin einstimmig eine gemeinsame Erklärung zur Konstituierung des Bündnisses bezahlbarer Wohnraum.Um das ehrgeizige Ziel der Bundesregierung, 400.000 neue Wohnungen pro Jahr, davon 100.000 öffentlich geförderte zu bauen, zu erfüllen, ist das Bündnis bezahlbarer Wohnraum ein wichtiges Instrument.Dazu Klara Geywitz: "Wir haben keine Zeit zu verlieren. Wohnraum in Deutschland ist so knapp und teuer wie nie zu vor. | weiter lesen »
Eintrag vom 30.04.2022 unter »Aktuelles und Interessantes«

Mobilität im Alter – vom Bürgerauto im ländlichen Raum bis zum Seniorenbus

Am 13.5.2022 von 10.00-12.00 Uhr lädt die Fachstelle für Altern und Pflege im Quartier FAPIQ zu einer Online-Veranstaltung zu diesem Thema ein.Wohnen und Mobilität sind unmittelbar miteinander verbunden. Gut und selbstbestimmt alt werden kann man nur dort, wo man wichtige Orte für die eigene Lebensqualität gut erreichen kann. Für Einkauf und medizinische Versorgung, aber auch Orte für Kommunikation, Kultur, Bewegung und für das eigene Ehrenamt. Manchmal sind die Wege zu lang, um sie zu Fuß zu gehen. Die Familie kann nicht fahren und der ÖPNV ist aus unterschiedlichsten Gründen nicht verfügbar. Wie man trotzdem im Alter ohne eigenes Auto mobil bleiben kann, ist Thema dieser Veranstaltung. | weiter lesen »
Eintrag vom 25.04.2022 unter »Veranstaltungshinweise«

Broschüre: Dabei sein - Mehr Lebensqualität und Teilhabe in Pflegeeinrichtungen durch digitale Technik

Die Digitalisierung bietet viele Chancen für Teilhabe, Sicherheit und Selbstständigkeit pflegebedürftiger Menschen. Um das Wissen hierüber allen Interessierten zugänglich zu machen und dazu beizutragen, dass digitale Produkte der Lebensalltag der Betroffenen erleichtern, hat das Land Berlin das Kompetenzzentrum „Pflege 4.0“ aufgebaut.Diese Einrichtung hat jetzt mit Unterstützung der BAGSO eine Broschüre zur Digitalisierung in der Pflege veröffentlicht, die sich direkt an Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen und deren Angehörige richtet. Sie informiert neutral und unabhängig, welche digitale Technik für Pflegebedürftige mit unterschiedlichen Pflegegraden besonders geeignet ist und wie diese finanziert werden kann. | weiter lesen »
Eintrag vom 25.04.2022 unter »Aktuelles und Interessantes«

Ministerin Geywitz will Debatte über gutes Wohnen

In einem Artikel des Tagesspiegels vom 14.04.2022 setzt sich die Ministerin mit der Frage auseinander, wie sinnvoll es ist, wenn sich jede Generation ihr Einfamilienhaus neu baut. Sie findet es „ökonomisch und ökologisch unsinnig“ und möchte den Neubau von Einfamilienhäusern eindämmen. Stattdessen möchte sie Anreize für die Sanierung alter Gebäude setzen. Anfangs werde noch zu fünft auf 150 Quadratmetern gewohnt, `“aber dann ziehen die Kinder aus - und das Haus schrumpft in dem Moment nicht“. Seit den 1950er Jahren seien Hunderttausende Einfamilienhäuser gebaut worden. „In denen leben meist keine Familien mehr, sondern ein oder zwei Senioren.“Die Lösung sei ein anderer Nutzungszyklus, sagte sie. | weiter lesen »
Eintrag vom 20.04.2022 unter »Aktuelles und Interessantes«

Über den Tellerrand geschaut: heute ein Beispiel aus Wien

GEMEINSAM ALLEIN - Seniorenwohngruppen bieten kleine Wohnungen und viel GemeinschaftDas Beispiel passt genau zu den Themen, die uns bewegen – Einsamkeit verhindern und gleichzeitig ökologisch denken. Die pensionierte Architektin Freya Brandl wohnte noch vor 2 Jahren in einem Haus mit Garten im 23. Wiener Gemeindebezirk. Nachdem die Kinder ausgezogen waren und ihr Mann verstorben war, wurden die vielen Quadratmeter zur Belastung. Um nicht zu vereinsamen, hat sie sich mit einem Kollegen auf die Suche nach Gleichgesinnten gemacht und 2013 den Verein „Kolokation – gemeinsam urban wohnen“ gegründet. Ihre Vision: Wohnraum für Menschen ab 50 Jahren schaffen, in dem sie gemeinsam und trotzdem allein leben können; jeder in einer eigenen Wohnung, aber in einem gemeinsamen Bauteil, der auch Gemeinschaftsräume und Gästezimmer umfasst.Beim ersten Stammtisch war der Andrang enorm. | weiter lesen »
Eintrag vom 18.04.2022 unter »Praxisbeispiele: Gemeinschaftliches Wohnen«
Ältere Einträge:

MIL veröffentlicht neue Mietwohnungsbauförderungsrichtlinie » (08.04.2022)

Bundesweite Baulandumfrage: Fast 100.000 Hektar Bauland für zwei Millionen Wohnungen - Wohnraum schaffen, Flächen schonen » (04.04.2022)

Innovationspotenziale von Ruheständlern im Strukturwandel in den Fokus genommen » (30.03.2022)

14,5 Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau bis 2026 » (21.03.2022)

Fachveranstaltung zum Betreuten Wohnen im September in Leipzig und online » (18.03.2022)

Leben – Wohnen –Helfen – Projekt des ASB Luckau eingeweiht » (14.03.2022)

Barrierefreier Umbau von Wohnraum weiterhin gefördert » (08.03.2022)

Fachveranstaltung zur Weiterentwicklung kommunaler Strategien » (28.02.2022)

Fortbildung "Gemeinschaftliches Wohnen - Entwicklungen und Trends“ » (28.02.2022)

Massenkündigung im Betreuten Wohnen in Potsdam bewegt viele » (27.02.2022)

Ein Zuhause gesucht für das Miteinander von Jugendarbeit und Wohnen im Alter auf einem Hof in Brandenburg » (20.02.2022)

Austausch zu Wohnformen im Alter » (19.02.2022)

Zwei Jahre „Wohnen für Hilfe“ im Studentenwerk Potsdam: Eine Zwischenbilanz zum Mitwohnprojekt » (16.02.2022)

BeHome als anpassungsfähiges digitales Baukastensystem erhielt Preis im Unternehmenswettbewerb » (16.02.2022)

Neue Ausstellung „anders wohnen – besser leben“ verfügbar » (01.02.2022)

 
 
Ein Projekt des Fördervereins Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.V.